Bitte nicht auf dem Schachtdeckel parken

Dem Thema „Parken“ wird in der Straßenverkehrsordnung (StVO) ein gesamter Paragraph gewidmet. Der Paragraph 12 der StVO regelt das Halten und Parken. Genaugenommen wird beschrieben, wie und wo man nicht parken darf. Beim Durchsehen der aktuellen Regelungen erzeugen die Formulierungen bei  Großstadtbewohner ein leichtes Schmunzeln.

Es ist platzsparend zu parken

In Absatz (6) vernimmt man die Formulierung: „Es ist platzsparend zu parken; das gilt in der Regel auch für das Halten.“ Die Regel ist durchaus sinnvoll und wird in Großstädten mit akutem Parklückenmangel in der Regel auch ernsthaft praktiziert. Einige Autofahrer nehmen das sogar sehr genau. Sie parken dann neben einem so ein, dass man schon ein wahrer Akrobat sein muss, um das Auto zu verlassen.

Wer zuerst kommt…

In Absatz (5) ist ganz klar der Anspruch auf den Parkplatz geregelt. Hier steht: „An einer Parklücke hat Vorrang, wer sie zuerst unmittelbar erreicht; der Vorrang bleibt erhalten, wenn der Berechtigte an der Parklücke vorbeifährt, um rückwärts einzuparken oder wenn er sonst zusätzliche Fahrbewegungen ausführt, um in die Parklücke einzufahren. Satz 1 gilt entsprechend für Fahrzeugführer, die an einer freiwerdenden Parklücke warten.“ Diese Vorschrift wird gern mal außer Acht gelassen und stattdessen regiert das Gesetz des Stärkeren oder besser des größeren Autos. Wie auch immer, der Klügere gibt nach, es ist ja nur ein Parkplatz!

Der Anhänger stört!

Ich hatte schon öfters das Vergnügen bei der Suche nach einem Parkplatz auf Parklücken zu treffen, die von einem PKW-Anhänger besetzt werden. Entweder steht ein „Fisch-Imbiss mit zwei Rädern“ in der Parklücke oder andere ähnliche Gefährte, die wertvolle Parkplätze verstellen. Aber man kann sich ärgern wie man möchte, es ist lt. Absatz (3b) bis zu 14 Tage möglich, einen Anhänger ohne Zugfahrzeug zu parken. Danach sollte der Anhänger mal bewegt werden. Und genau das machen die Besitzer dieser „rollenden Imbiss-Buden“ auch wöchentlich.

Nicht auf dem Schachtdeckel parken!

Die Regelung in Absatz (3) Punkt 4. fand ich aber am besten. Dort steht: „Das Parken ist unzulässig über Schachtdeckeln und anderen Verschlüssen, wo durch Zeichen 315 oder eine Parkflächenmarkierung (Anlage 2 laufende Nummer 74) das Parken auf Gehwegen erlaubt ist…“ Welcher Autofahrer beachtet diese Regel? Sie erscheint sinnvoll aber gleichzeitig kurios. Man freut sich, dass am endlich einen freien Parkplatz finden konnte und dann ist dort auf dem Gehweg ein Schachtdeckel. Soll man nun weiterfahren? Na klar, im Zweifelsfall wird das Auto nämlich umgesetzt. Und das ist bekanntlich ein sehr teures Parkvergnügen. Also heißt es, weitersuchen nach dem nächsten freien Parkplatz.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Bitte nicht auf dem Schachtdeckel parken, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
Empfehlen/Bookmark

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *